- Männerchor Lengnau

Männerchor Lengnau
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik
 
   Chronik

Vereinschronik des Männerchor Lengnau                       
1852Der Männerchor Lengnau wird gegründet. Ueber den Gründungsakt und das Vereinsleben im ersten Jahrzehnt fehlen die Urkunden.
1862Der Chor nimmt erstmals am Bezirksgesangfest in Döttingen teil.
1863Am Gesangsfest in Klingnau erscheinen wieder ein Männerchor Ober- und Unterlengnau.
1864Beteiligung am Gesangsfest in Rietheim.
1865Die Delegiertenversammlung in Döttingen nimmt den Männerchor Lengnau in den Bezirksgesangverein auf. Ihr Leiter, Lehrer Metzger, wird sogleich in die Lieder-kommission gewählt. Am Kantonalgesangsfest in Baden beteiligen sich 8 Sänger aus Lengnau.
1866 - 1868Der Männerchor bleibt den Veranstaltungen des Bezirksgesangvereins fern und zahlt keine Beiträge.
1873Der Männerchor befindet sich an der Delegiertenversammlung in Rekingen wieder unter den Verbandsvereinen. Er bewirbt sich um das Fest 1874. Döttingen ist aber an der Reihe. Verbandsdirektor Erne gibt Lengnau den Rat, einen eigenen Sängertag zu veranstalten oder das Fest 1875 zu übernehmen.
1874Lengnau beteiligt sich am Gesangsfest in Döttingen.
1875Am 6. Juni führt Lengnau das erste Gesangfest durch. 6 Verbands- und 3 Gastvereine erscheinen auf dem Festplatz bei der „Sonne“. Die Hauptaufführung in der Kirche besteht aus 6 Gesamtchören und 6 Einzelchorvorträgen. Das Fest nimmt bei prächtigem  Wetter einen flotten Verlauf. An der Spitze des Vereins steht Moritz Müller,  Gemeinderat, als Präsident und Kaspar Suter als Aktuar. (Musikgesellschaft Klingnau  als Festmusik.)
1876
Gesangfest in der Synagoge in Endingen.
1877
Gesangfest in Tegerfelden.
1879
Der Männerchor singt am Gesangfest in Leuggern.
1881
Der Männerchor Lengnau wird am Gesangfest in Leibstadt erstmals zu einem Einzelvortrag zugelassen.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü